Aktueller Erfahrungsbericht zur CMC Markets Forex Plattform

Immer mehr Leute haben Interesse daran, Aktien oder anderen Finanzprodukten zu spekulieren. Doch die wenigsten wissen überhaupt was Sie dafür benötigen, wer sie dabei am besten berät und wo sie ein Depot eröffnen können. Selbst die einfachste Frage, nämlich welche Bank empfiehlt sich für solch ein Unterfangen, können die wenigsten beantworten. In der Regel den Privatpersonen als aller erstes zu ihrer eigenen Hausbank um dort ein Finanzgespräch zu führen.

Nichtsdestotrotz gibt es auch den Hausbanken und einzelnen Filialen schwarze Schafe was Kundenbetreuung angeht. Da Finanzberater in Banken normalerweise nach Provision bezahlt werden kann es immer sein, dass die an jemanden geraten, der sich an ihnen bereichern möchte und ihnen Aktien verkauft, die den Berater am meisten Provision einbringen. In der Regel ist dies nicht einmal verwerflich, solange die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden ganz oben stehen. Übrigens ein Tipp, wenn du Aktien handeln lernen möchtest – hier lernst du wie man Aktien kaufen kann.

Neben den Hausbanken gibt es aber noch unzählige Direktbanken beziehungsweise online Broker. Der Vorteil dieser Direktbanken ist, dass diese meistens weniger Gebühren kosten und dass sie dort Aktieninformationen in Echtzeit und rund um die Uhr bekommen. Bevor sie bei einer Bank ein Depot eröffnen, sollten Sie natürlich vorher überprüfen, ob die Bank zu ihnen passt. Dies fällt als Laie natürlich etwas schwieriger, als wenn man schon etwas Erfahrung hat. Deswegen beschäftigt der Text sich mit einer der erfolgreichsten Direktbanken der letzten Jahre, der CMC Markets. Falls Sie Interesse daran haben ein Depot in nächster Zeit zu öffnen und auch noch nicht wissen bei welcher Bank sie dies tun wollen, sollten Sie diesen Text bis zum Ende verfolgen.

Was ist die CMC Markets?

Die CMC Markets Bank ist ansässig in der Nähe von Hamburg und zwar in den Ort Quickborn. Im Jahre 1994 wurde die CMC Markets als Tochter der Commerzbank für den Direktbanken Betrieb gegründet. Damals hieß die CMC Markets noch CMC Markets Bank GmbH.

Allerdings ist die CMC Markets schon seit dem Jahre 1999 eine Aktiengesellschaft und seit dem Jahr 2000 ist diese an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Außerdem hat die CMC Markets im Jahr 2000 und 20001 selber einige Tochtergesellschaften gegründet, welche im Ausland angesiedelt sind. Diese befinden sich unter anderem in Großbritannien, Frankreich und Italien. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Commerzbank gehört die CMC Markets der Cash-Group an. Nichtsdestotrotz sind allein bei der CMC Markets über eintausend Mitarbeiter angestellt. Außerdem zeichnet sich die CMC Markets durch gesellschaftliches Engagement aus und hat eine Stiftung gegründet, die die mathematische Kompetenz in Deutschland fördern soll.

Der Name lautet „Stiftung Rechnen“. Außerdem hat die CMC Markets im Jahr 2009 die ebase GmbH übernommen. Aktienkaufen.tips hat CMC im Test gehabt also gleich hier klicken und lesen. Mittlerweile verfügt die CMC Markets über zwei Millionen Kunden. Abgesichert sind die Einlagen über die Entschädigungseinrichtung deutscher Bank und dem Bundesverband deutscher Banken.

Wie sehen die Konditionen der CMC Markets aus?

Die CMC Markets verlangt bei der Eröffnung eines Depots mindestens die ersten drei Jahre keine Gebühren. Nach Vollendung dieser drei Jahre können allerdings Gebühren anfallen. Nichtsdestotrotz müssen Sie bei der CMC Markets natürlich auch Ordergebühren bezahlen. Diese belaufen sich auf 4,90 € plus 0,25 % des Ordervolumens. Allerdings belaufen sich die Ordergebühren immer mindestens auf 9,90 € beziehungsweise maximal auf 59,90 €. Telefonhandel ist auch bei der CMC Markets möglich. Die Kosten belaufen sich im Grunde wie beim Telefonhandel nur das zusätzlich noch eine Pauschale von 9,90 € pro oder bezahlt werden muss.

Bei der CMC Markets können Sie mit folgenden Wertpapieren handeln: Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, Fonds, CFDs, ETFs und Anleihen. Der Limithandel ist sowohl bei der Limiterteilung, Limit Änderung, als auch bei der Limit Löschung kostenfrei. In Sachen Einlagensicherung ist jeder Kunde gesetzlich mit 100000 Euro bei diesem online Broker abgesichert. Online tips für deinen Onlinebroker unter http://www.aktienkaufen.tips/online-broker/.

Die Einlagensicherung des Bundesverbandes Deutscher Banken sichert jeden Kunden mit einem Volumen von 114078000 Euro ab. Sonstige Besonderheiten die die CMC Markets aufweist sind besondere Rabatte für aktive Trader, Prämien beim Übertragen von Forst und dass sie zum Beispiel sechs Monate lang ab einer Order von 4,95 € traden dürfen. Des Weiteren ist die CMC Markets sehr vorteilhaft für Einsteiger, da es viele gebührenfreie Analysefunktionen und Trainingsservice gibt. Außerdem liefert diese Bank kostenlose mobile Echtzeitkurse und aktuelle Börsennachrichten, sowie einen Kundenservice der rund um die Uhr für Sie da ist. Außerdem gibt es kostenlose online Seminare für Laien.

Wie sieht das sonstige Produktangebot der CMC Markets aus?

Neben Versicherung bietet das Unternehmen institutionellen Kunden eine Plattform für die Verwaltung ihrer Fondsanteile. Außerdem ist die Bank seit dem Jahr zweitausendacht im Bereich der Baufinanzierung tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.