Krypto CFDs, Aktien und echte Coins

CFDs, Aktien und echte Coins – Möglichkeiten des Krypto-Erwerbs

Kann man als Leihe mit CFDs das große Geld machen? Was ist eine ,,Bitcoin Aktie“? Und wo kann man Bitcoins am besten handeln? Auf diese Fragen gibt es im Folgenden Beitrag eine Antwort.

CFD als Option für den schnellen Trade

CFD= Contracts for Difference, gehören zur Familie der Derivate und teilweise zu Hebelprodukten und sind hochspekulativ. Sie werden oft nur von Experten OTC gehandelt, da sie mit einem sehr hohen Risiko verbunden sind. CFDs leiten sich von einem Basiswert ab wie Aktien, Devisen, Rohstoffe, Indizes, Futures und Zinsen. Sie lassen sich mit und ohne Hebel traden. Besitzer haben keinen Anspruch am Unternehmen und werden nur an der Kursentwicklung beteiligt.

Warum sind CFDs nun dennoch attraktiv?

Trader haben die Möglichkeit mit einem geringen Kapitaleinsatz am Markt, eine große Handelsposition zu eröffnen. Dadurch ist es möglich, einen hohen Gewinn zu erzielen, aber auch alles zu verlieren. Es fallen keine Ordergebühren an, keine begrenzten Laufzeiten (außer bei Future-CFD) und kein Zeitwertverlust. Nutzer können an steigenden und an fallenden Kursen profitieren.

Eignen sich CFDs für den schnellen Trade?

Ja, sie eignen sich für den schnellen Trade, wenn der Trader sehr gut informiert ist und sich dem Risiko deutlich bewusst ist. Je informierter der Anwender über die Funktion eines CFDs und dessen Basiswert informiert ist, desto geringer ist die Gefahr eines Totalverlustes. Trotzdem bleibt das Risiko höher als bei ,,normalen Finanzprodukten“. Es besteht die Möglichkeit schnell sein Kapital zu vervielfachen, aber auch komplett zu verlieren.

Bitcoin kann man als Aktie erwerben

Bitcoin Aktien sind eine Wunschvorstellung von Investoren, die ein Direktinvestment in die teuren Bitcoins vermeiden wollen. Eine richtige Aktie auf Bitcoins gibt es also nicht. Genauso wenig findet man eine Aktie auf andere Währungen wie Euro und Dollar. Jedoch besteht die Möglichkeit ein Investment in Bitcoinanteile zu tätigen und so dennoch vom Bitcoin-Kurs zu profitieren.

Eine andere Option ist es Futures auf Bitcoins zu kaufen. Das Konzept dahinter ist einfach. Wie der Name schon sagt, wird in der Zukunft (Future) gehandelt. Käufer und Verkäufer gehen ein verbindliches Geschäft über eine Terminbörse ein. Sie legen fest zu einem bestimmten Zeitpunkt, das Produkt zu einem bestimmten Preis zu kaufen und zu verkaufen. Dabei geht eine Seite (bei Kursbewegung) als Gewinner und eine als Verlierer hervor.

Diese Methode ist natürlich sehr spekulativ. Da ein Coin in maximal 100 Millionen Einzelteile aufgespalten werden kann, kann man auch Bitcoin Anteile kaufen. Das ermöglicht den Käufern, abschreckenden vier- bis fünfstelligen Beträgen aus dem Weg zu gehen.

CFD Handel auf den Bitcoinkurs ist eine weitere verlockende Alternative. Wie eingangs schon erwähnt, werden CFDs OTC gehandelt. Somit unterliegen sie nicht den Gesetzten einer Börse und man handelt direkt mit dem Verkäufer oder Käufer. Hier wird ebenfalls auf fallende und steigende Kurse gewettet.

Echte Coins gibt es bei Börsen

Coinbase – für bekannte Währungen

Coinbase ist eine etablierte und beliebte Handelsplattform für Kryptowährungen. Sie existiert seit mehreren Jahren und zieht viele Nutzer zu sich, die mit Kryptowährungen handeln möchten. Hierzu zählen zum Beispiel Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ether. Um kleinere Coins handeln zu können, gibt es alternative Handelsplätze wie Binance. Vor allem Anfänger sind mit Coinbase gut bedient.

Binance – auch für kleinere Währungen

Dieser Cryptocoin Broker ist eine Alternative zu Coinbase. Es gibt hier die Möglichkeit, kleinere Währungen zu handeln. Eine sehr interessante Option für ein Investmet könnte aktuell der Erwerb von NEM sein. Dieser Kryptowährung wird eine große Zukunft von Experten vorausgesagt und sie ist aktuell sehr günstig zu erwerben. Eine Anleitung zum Kauf gibt es hier. Im Vergleich zu Coinbase ist Binance etwas komplexer. Zum Beispiel kann man sich auf Binance sein Geld, noch nicht in Euro oder US-Dollar auszahlen lassen.

Fazit

Es gibt unzählige Möglichkeiten mit Finanzprodukten wie Kryptos Geld zu verdienen. Ein offenes Ohr für Neuheiten auf dem Markt zu haben und gut informiert über den rasanten Markt der Kryptowährungen zu bleiben ist immer eine gute Wahl. Als Informationsquellen können YouTube Tutorials oder auch Online Magazine wie Kryptopedia dienen. CFDs sind eine verlockende Geldquelle, wenn man sich denn mit ihnen genaustens befasst hat.

Richtige Bitcoin Aktien gibt es auf dem Markt nicht, doch es gibt unzählige andere Alternativen, um am Bitcoin zu profitieren. Wer Spaß am Handel mit großen Kryptowährungen hat ist als Anfänger mit Coinbase gut bedient. Eine weitere Option ist Binance, welche zusätzlich kleinere Währungen zur Verfügung stellt.

Die Mehrheit der Menschen hat Angst in Finanzprodukte zu investieren und mit ihnen zu handeln. Diese Angst ist einerseits berechtigt, wenn man ohne Vorwissen irgendetwas kauft, was man nicht wirklich verstanden hat. Wenn man mit Bitcoins, Aktien, CFDs, Futures und so weiter handelt, kann es im schlimmsten Fall passieren, dass man sein ganzes Geld verliert und bei Futures sogar noch mehr als den Einsatz. Man muss sich des Risikos beim Investieren also durchaus bewusst sein und versuchen das Risiko zumindest zu streuen. Jenes ist richtig, indes muss man bedenken, dass man ebenso unendliche Gewinne einfahren kann.

Wenn jemand überhaupt nicht investiert- egal ob hoch spekulativ oder auf geringer Risikostufe- wird er auch nie etwas auf dem Markt gewinnen. Hier erscheint es für den ein oder anderen sinnvoller zu investieren und immerhin die Chance auf einen Gewinn zu haben als überhaupt keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.